Werkzeugkiste: Feedback reissen

Ein Tool für Anfangssituationen in Gruppen, die sich nicht kenne.

Übung für eine Einstiegsrunde mit einer Gruppe, die sich nicht kennt.

Aufgabe: Sich aus der eigenen Biographie je nach thematischer Zielsetzung der Gruppe an einen Satz erinnern, der von jemand anderem gesagt worden ist und der mich geprägt hat.

In der Mitte liegen verschieden farbige A5-Blätter. Jede/r nimmt ein Blatt und reisst ein Symbol in das Papier, das zu diesem Satz passt. Anschliessend legt jede/r der Reihe nach das Symbol in die Mitte, sagt und erzählt den Satz dazu und stellt sich kurz vor.

Am Schluss dieser Runde liegen in der Mitte Symbole – aus Papier gerissen.

Dann kommt eine weitere Runde. Der Reihe nach nimmt jede/r irgend ein Papiersymbol, gibt es der Person zurück, die es in die Mitte gelegt hat und spiegelt in einem Satz zurück, was er oder sie gehört hat.

Autor: Thomas Schaufelberger

Ehemann, Vater, Journalist, Pfarrer, Ausbildner, Leiter der evang.-ref. Arbeitsstelle A+W - Aus- und Weiterbildung der Pfarrerinnen und Pfarrer (Deutschschweiz), Leiter Abteilung Kirchenentwicklung der Zürcher Landeskirche. Journalist, Ekklesiopreneur - Von Mitte Februar 2016 bis Ende Juni 2016 im Weiterbildungsurlaub der Zürcher Kirche.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s